beliebt:

Die peruanische Regierung wird per Dekret des Kongresses an das Verfassungsgericht gehen

Die peruanische Regierung wird sich an das Verfassungsgericht wenden, nachdem der Kongress beschlossen hat, ein Gesetz zu ratifizieren, das die Renten des pensionierten Militärs und der Polizei erhöht. heute informierte der Premierminister, Mercedes Araóz.

Lima, 22. November (EFE) .- Die peruanische Regierung wird sich an das Verfassungsgericht wenden, nachdem der Kongress beschlossen hat, ein Gesetz zu ratifizieren, das die Renten des Militärs erhöht und "Wir müssen zum Verfassungsgericht gehen, warum? Weil wir die Verfassung verteidigen müssen", sagte der Premierminister Mercedes Araóz. Unsere Pflicht, und wir müssen verhindern, dass Gesetze erlassen werden, die als "verfassungswidrig" gelten, sagte Araóz auf einer Pressekonferenz. Der Präsident des Kongresses, Luis Galarreta, verkündete in dieser Woche das Beharren auf einem Gesetz, das von der Exekutive abgelehnt und von der Fujimorist Popular Force vorgeschlagen wurde, die anordnete, dass Polizei- und Militärrentner einen Betrag erhalten. gleich dem aktiven Personal, zusätzlich zu der Rente und den zusätzlichen Leistungen, zu denen sie bereits Zugang haben.

Araóz bemerkte heute in diesem Zusammenhang, dass das verkündete Gesetz verfassungswidrig sei. weil der Kongress keine Regeln genehmigen kann, die Ausgabeninitiativen beinhalten oder Änderungen am Rentensystem vornehmen.

"Das ist in der Verfassung ausdrücklich verboten", betont.

Der Premierminister stellte klar, dass dies nicht bedeutet, dass die Exekutive gegen die Ruheständler der Streitkräfte und der Polizei ist, also wird sie bewertet, um ein Projekt vorzustellen. Recht, die Situation dieser Rentner zu verbessern.

Nach Angaben der peruanischen Exekutive würde das genehmigte Gesetz dem Staat eine zusätzliche Ausgabe von 1.250 Millionen Sohlen pro Jahr (etwa 378 Millionen In dieser Hinsicht sagte der ehemalige Wirtschaftsminister Alonso Segura in den heute von der Zeitung El Comercio zitierten Erklärungen, dass der vom Kongress gebilligte Standard "eindeutig verfassungswidrig. "

" Der Kongress hat keine Ausgabeninitiative, aber offenbar denkt er, dass er es hat, und dies erschwert nicht nur den Haushaltsplan 2018, sondern auch zukünftige Budgets " alarmiert.

Kommentare 0

?
Keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden!
EUR/USD

EURUSD=X

1.1747 -0,00 -0,24%
USD/CHF

CHF=X

0.9581 -0,00 -0,09%
GBP/USD

GBPUSD=X

1.3067 -0,02 -1,54%
USD/JPY

JPY=X

112.5670 +0,09 +0,08%
USD/CNH

CNH=X

6.8451 +0,01 +0,15%
USD/CAD

CAD=X

1.2912 +0,00 +0,06%
IBEX 35

^IBEX

9590.40 +6,70 +0,07%
IBEX MEDIUM..

INDC.MC

15377.30 -38,40 -0,25%
IBEX SMALL ..

INDS.MC

7490.80 +5,90 +0,08%
IBEX TOP DI..

INDD.MC

3047.90 +1,80 +0,06%
FTSE LATIBE..

INDB.MC

1249.20 +9,20 +0,74%
FTSE LATIBE..

INDL.MC

8444.10 +226,10 +2,75%
Abertis Inf..

ABE.MC

18.36 +0,00 +0,00%
Actividades..

ACS.MC

37.83 +1,03 +2,80%
Acerinox, S..

ACX.MC

12.24 -0,03 -0,24%
AENA, S.A.

AENA.MC

150.45 +4,75 +3,26%
Amadeus IT ..

AMS.MC

78.26 +0,46 +0,59%
Acciona, S...

ANA.MC

75.86 -0,12 -0,16%
Financial S..

XLF

28.74 -0,11 -0,39%
VanEck Vect..

GDX

18.78 -0,15 -0,79%
SPDR S&P 50..

SPY

291.99 -0,22 -0,07%
Vanguard FT..

VWO

41.80 +0,17 +0,41%
Direxion Da..

TZA

8.24 +0,12 +1,48%
Utilities S..

XLU

53.06 +0,22 +0,43%
Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern.
wiederherstellen Passwort