Die FN und Marine Le Pen, Bank entzogen, verurteilen eine politische Operation

Marine Le Pen verurteilte heute eine politische Operation gegen seine Partei, die Nationale Front (FN), zu der die Société Générale (SG) beschlossen hat, die Konten zu schlie?en. an sich selbst weitergegeben, nachdem HSBC sie informiert hat, dass sie sie nicht weiter als Klientin akzeptieren wird.

Paris, 22.11. (EFE) .- Marine Le Pen hat heute eine politische Aktion gegen seine Partei, die Nationale Front (FN), angeprangert, zu der die Société Générale (SG) beschlossen hat, die Konten zu schlie?en, etwas ähnlich wie es ihr passiert ist, nachdem HSBC ihr gesagt hat, dass sie sie nicht länger als Klientin akzeptieren wird.

"Es ist ein Versuch, eine Oppositionsbewegung zu ertränken", auf einer Pressekonferenz Le Pen betonte, die die Formalisierung von Klagen gegen SG angekündigt, gegen ihre Tochtergesellschaft Crédit du Nord und gegen HSBC.

Jenseits dieser Beschwerde vor der Justiz appellierte er an seine fast elf Millionen Wähler bei den Präsidentschaftswahlen im Mai und warnte sie, dass diese Manöver versuchten, die Partei mit dem Ziel "seines Verschwindens."

"Die finanziellen Oligarchien versuchen, die Freiheit der Meinungsäu?erung anzugreifen", sagte Le Pen.

Nach seiner Meinung gibt es keine Rechtfertigung für die Entscheidungen dieser Entitäten, die sich bisher im Bankgeheimnis abgeschirmt haben, und in dem, was wirklich hinter der "Diskriminierung" steckt Politik.

"Die Situation der FN ist absolut transparent", sagte er, nachdem er sich daran erinnert hatte, dass seine Konten geprüft wurden, wie die aller politischen Parteien, die vorgestellt werden. zu den Wahlen, und dass mit Blick auf die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen vom letzten Frühjahr einen Kredit beantragt hatte, der von einer russischen Bank nach keiner Bank gewährt wurde Französisch möchte es geben.

Nach der Geschichte des Führers der französischen extremen Rechten teilte SG ihnen im Sommer mit, dass sie die Konten der Bewegung schlie?en würde, und dass, wie kein anderer Das französische Unternehmen hat zugestimmt, mit der FN zusammenzuarbeiten und sich an die Bank von Frankreich zu wenden, die Crédit du Nord gemä? den aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen ernannt hat.

Der Crédit du Nord jedoch nicht sie benutzt noch nicht einmal Schecks oder den Erhalt von Spenden per Kreditkarte oder Geld, das sie von ihren gewählten ?mtern erhalten hat, so dass der Präsident sagte, dass sie "ihres" beraubt werden. Einkommen. ??

Darüber hinaus sagte heute Morgen er einen Anruf von Thomas Vandeville, verantwortlich für Retail-Banking bei HSBC ihn schlie?t informiert erhalten, dass er seine persönliches Konto "ohne jede Rechtfertigung".

Le Pen sagte, dass er gestern ein Treffen im Elysée mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron nutzte, um über die Bankprobleme der FN und hatte ihn gebeten, als Garant der Institutionen zu intervenieren.

"Es muss die freie Ausübung der Aktion der politischen Parteien gewährleisten", betont.

EUR/USD

EURUSD=X

1.1747 0,00 -0,24%
USD/CHF

CHF=X

0.9581 0,00 -0,09%
GBP/USD

GBPUSD=X

1.3067 -0,02 -1,54%
USD/JPY

JPY=X

112.5670 +0,09 +0,08%
USD/CNH

CNH=X

6.8451 +0,01 +0,15%
USD/CAD

CAD=X

1.2912 +0,00 +0,06%
IBEX 35

^IBEX

9590.40 +6,70 +0,07%
IBEX MEDIUM..

INDC.MC

15377.30 -38,40 -0,25%
IBEX SMALL ..

INDS.MC

7490.80 +5,90 +0,08%
IBEX TOP DI..

INDD.MC

3047.90 +1,80 +0,06%
FTSE LATIBE..

INDB.MC

1249.20 +9,20 +0,74%
FTSE LATIBE..

INDL.MC

8444.10 +226,10 +2,75%
Abertis Inf..

ABE.MC

18.36 +0,00 +0,00%
Actividades..

ACS.MC

37.83 +1,03 +2,80%
Acerinox, S..

ACX.MC

12.24 -0,03 -0,24%
AENA, S.A.

AENA.MC

150.45 +4,75 +3,26%
Amadeus IT ..

AMS.MC

78.26 +0,46 +0,59%
Acciona, S...

ANA.MC

75.86 -0,12 -0,16%
Financial S..

XLF

28.74 -0,11 -0,39%
VanEck Vect..

GDX

18.78 -0,15 -0,79%
SPDR S&P 50..

SPY

291.99 -0,22 -0,07%
Vanguard FT..

VWO

41.80 +0,17 +0,41%
Direxion Da..

TZA

8.24 +0,12 +1,48%
Utilities S..

XLU

53.06 +0,22 +0,43%